Æthercircus 2014 - leicht verspäteter Rückblick

Nun mit leichter Verspätung *hust* kommt auch von mir die Rückschau auf den diesjährigen Æthercircus. Da ich alle bisherigen Æthercirci miterleben durfte, kann ich nur sagen: Es gab von allem mehr. Mehr Aussteller, mehr Stände, mehr Zeitreisende, mehr Spaß.

Ich selbst habe in der Festung keine Photos gemacht. Da ja genügend andere Photographen mit wesentlich mehr Know-how und Equipment vertreten waren. Deswegen verweise ich hier nur auf die Galerien von 42pixel, Hansemeister und den Photosammelthread im Rauchersalon. Gefilmt wurde auch reichlich. Sogar das Fernsehen war da. Wer den Beitrag bei KiKa Live! verpasst hat, kann ihn sich hier ansehen.

Photo mit freundlicher Genehmigung: Eusebius van den Boom www.steampunk-archiv.de

Hauptpunkt für mich war natürlich die Ausrichtung der beiden Perlenworkshops. Der Kurs am Samstag war voll belegt und damit auch ein ordentliches Stück Arbeit. Spaß gemacht hat's trotzdem. Am Sonntag war nicht so viel los und in der gemütlichen Runde sind zwei Stunden im Fluge vergangen.

Photo: Optiker Holz www.steampunk-eyewear.de

Nachdem ich mich letztes Jahr ausschließlich in der Festung aufgehalten hatte, haben wir es dieses Jahr auch mal bis an den Elbstrand geschafft. Beim Geocaching stießen wir außerdem auf einen Baum, der sich genial als Photokulisse anbot. Dazu mehr im nächsten Post.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen