Nachtschicht - Nuit Publique

Was wenn Tagträumer die Nacht zum Tage machen?

Dann geschieht etwas magisches wie die Nuit pour le Ferite. Ein Erlauchter Kreis aus Bastlern und Makern arbeitet die Nacht durch, damit ein paar neue, wundervolle und vielleicht auch eigenartige Kreationen das Licht des neuen Tages erblicken können. Und obwohl jeder im stillen Kämmerlein werkelt, sind sie doch nicht allein. Verbunden durch das Æternetz.

Heute folgt nun die zweite Ausgabe, die Nuit Publique, an der auch ich teilnehme.
Während der Nachtstunden werde ich mein Bestes geben Blog und Gesprächsfaden im Rauchersalon aktuell zu halten, wobei letzterer Vorrang hat.

20 Uhr


Dies ist mein Ausgangspunkt. Ob ich alles davon verwende oder noch anderes dazu kommt, werden wir noch sehen. Mein Fundus ist ja gut gefüllt.

Was daraus wird?
Nun der Plan ist eine opulente Halskette vom Stil her an die Art Nouveaux angelehnt, eventuell mit orientalischen Elementen.

Was letztendlich daraus wird?
Mal sehen, die Nacht ist noch lang.

21 Uhr


Die erste Stunde ist rum und die erste Fassung für den 27mm Rivoli der Schere zum Opfer gefallen.

22 Uhr


Die Fassung für den Rivoli ist fertig. Jetzt kommt der spannende Teil...

24 Uhr


Der erste Schnörkel ist fertig. Weiter geht's.


2 Uhr

Da ich anscheinend alles doppelt machen muss, bevor es nach was aussieht, dauert es auch bei mir länger. Hoffentlich kriege ich wenigstens die beiden seitlichen Schnörkel noch dran.


Den ersten, mittleren hab ich nochmal gemacht. Links der erste Versuch, rechts der zweite. Sieht doch wesentlich besser aus, oder?


4 Uhr


Ich musste zig Mal zurückfädeln, weil die Rundung nicht passte oder ich es einfach verpennt hatte. Deswegen ist es jetzt nur eine Seite geworden. Ich kann nicht mehr, meine Augen tun weh, und ich verfädele mich andauernd.
Es ist Zeit Schluss zu machen.





Gute Nacht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen