Fünf-Minuten-Poncho

Diesen Schal habe ich vor dem Müll gerettet. Meine Mutter wollte ihn beim Umzug aussortieren aber mir gefiel die Farbe zu sehr.

Gestrickt hat das gute Stück meine Oma, allerdings in einem etwas eigenwilligen Format von 130 auf  70cm. Etwas unpraktisch.

Poncho aus früherem Schal | www.zeitunschaerfe.de

Die Idee einen Poncho daraus zu machen, war schon länger da. Der erste Entwurf jedoch recht langweilig und arbeitsaufwendig. Deswegen kam er auf den UfO-Stapel.


Als dann ich so mit meiner frisch eingetroffenen Erkältung am Neujahrsmorgen (aka später Vormittag) lustlos durch Pinterest schlenderte, kam mir die Erleuchtung: Asymmetrie!

Poncho aus früherem Schal | www.zeitunschaerfe.de

Nach kurzem Drapieren auf der Schneiderpuppe lies sich ein ansprechendes Arrangement finden. Ein paar grobe Stiche und einen hübschen großen Knopf später war der Poncho auch schon fertig.

Poncho aus früherem Schal | Detail | www.zeitunschaerfe.de

Wenn man eine passende Brosche zur Hand hat, muss man noch nicht einmal nähen und kann immer wieder neu drapieren.

Mit diesem schnellen DIY-Poncho nehme ich übrigens an der Blogger-Aktion #DIYyourCloset von Lisa und Katha teil. Es geht darum mehr selbst zu nähen und weniger auf die großen Ketten und ihren bedenklichen Produktionsmethoden abhängig zu sein. Am zweiten Sonntag im Monat werden die Werke der Teilnehmer gesammelt. Bin schon sehr gespannt, was da so zu finden ist.

#DIYyourCloset

1 Kommentar:

  1. Der Poncho ist sehr hübsch geworden! Tolle Idee! Liebe Grüße, Aletheia

    AntwortenLöschen