September - schon vorbei?

 Jetzt ist der September schon wieder rum und ich bin wieder nicht zum Bloggen gekommen.
Gnarf!
Die erste Hälfte war ich noch auf Arbeit eingebunden und die zweite Hälfte war ich krank. Wenn ich krank bin krieg ich keinen graden Satz zustande, dafür hab ich eine wunderbare Ausrede am laufenden Band Serien zu streamen und dabei zu werkeln. Dadurch sind jetzt die Handschuhe für den Mechanikus fertig und ich bin endlich wieder am Fädelbrett kreativ geworden.

Neues auf dem Fädelbrett | www.zeitunschaerfe.de

Handschuhe für den Steampunk Mechanikus | www.zeitunschaerfe.de

Abgesehen von Arbeit war der September auch vollgepackt mit Events. Das ging gleich am 2. los mit dem ersten Walk hier in Kassel „An art walkabout of steam“ organisiert von De Schnidder. Etwa 30 Steampunks aus Kassel, Nordhessen aber auch weiter her wie Hannover, Hamburg und Köln flanierten vom Ottoneum über die Orangerie durch die Karlsaue, begleitet vom Hessischen Rundfunk. Leider wurden wir vom Regen überrascht und die Gruppe löste sich etwas auf. Ein Teil der Hartgesottenen oder halbwegs trocken gebliebenen siedelte über ins Technikmuseum, wo wir eine kleine Führung durch das äußerst umfangreiche Sammlung bekamen, ein achtsitziges Rad fuhren und eine Hochzeit nachstellten. Danach wurde im Restaurant „Am Rammelsberg“ in uriger Atmosphäre für das leibliche Wohl gesorgt und es ging weiter zu den beleuchteten Wasserspielen. Dort wurden wir direkt erkannt „Ich hab sie doch vorhin erst im Fernsehen gesehen!“ Wer sich den Beitrag ansehen möchte, den findet man noch hier. Außerdem berichtete die Nordhessen Rundschau und Scrooge hat einwenig gefilmt.

Am darauffolgenden Wochenende hat meine „Schwägerin“ also die Schwester meines Freundes geheiratet. Da durfte ich unvorhergesehenerweise den Photographen stellen. Es war ein wirklich schöne und entspannte Hochzeit. Neben dem wunderhübschen Brautpaar war ein weiteres Highlight, dass mein Freund sich mal schick gemacht hat, mit Anzug und Weste. Ich war mal in einer für mich ungewöhnlichen Zeit unterwegs und hab auf Rockabilly gemacht.

Mein Freund und ich - ausnahmsweise auf dem gleichen Photo

Leider hab ich von der Hochzeit ne Erkältung mitgebracht, die mich so richtig umgehauen hat. Zwei Tage Fieber und danach noch verklebte Augen. Da musste ich dann leider auch die ANNO 1900 in Luxemburg ausfallen lassen. Manchmal frage ich mich warum sich die Steampunk-Götter dermaßen gegen mich verschworen haben, dass sie mich jedes Jahr auf’s Neue von dort fern halten.

Tja, was sind dann die Pläne für Oktober? Schwellenwechseln. Schwellenwechseln und Schwellenwechseln. Zwischendurch auch noch ein bisschen Hessencourrier fahren. Aber sonst sind meine Steampunk-Events für dieses Jahr durch. Dann kann ja die Planung für nächstes Jahr losgehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.