Schlankheitskur für Giselle

Darf ich vorstellen: Das ist Giselle.

Giselle meine Schneiderpuppe muss abspecken | www.zeitunschaerfe.de

Giselle und ich sind beste Freundinnen. Wir interessieren uns beide für’s Nähen und tragen gern extravagante Klamotten. Früher haben wir immer die Sachen getauscht, denn wir hatten genau die gleiche Größe. Aber seit ich abgenommen hab, zwicken meine Röcke Giselle im Bauch und die Blusen gehen nicht mehr zu.

Also gehen wir beide jetzt durch dick und dünn zusammen.

Als Giselle damals bei mir einzog, war sie schon ein stämmiges Mädchen. Um sie an meine Maße anzupassen habe ich das Messer angesetzt und ihr einen BH angezogen um etwas natürlichere Formen zu erhalten. Wer auch immer diese Schneiderpupen entwirft, hat keine Ahnung von Anatomie.

Jetzt sollten bei Giselle nicht nur die Pfunde purzeln sondern auch ein paar Änderungen eingeführt werden. Erst einmal kommen die starren Polyschaumbrüste runter und werden durch Reissäcke ersetzt. Auch bekannt als bean boobs. Außerdem kommt Polsterung an die Taille um ein Korsett schnüren zu können.

Aber bevor es losgeht sind zwei Dinge Pflicht: Staubmaske und Malerfolie.

Vorbereitung zum Schaumstoffschnitzen | www.zeitunschaerfe.de

Dank meiner früheren Erfahrungen weiß ich: Die Schaumschnipsel kleben dank statischer Aufladung, verteilen sich wunderbar und ständig lösen sich kleine Staubpartikel. Und diese Partikel verteilen sich und kleben noch viel besser. Deswegen habe ich Giselle diesmal mit in den Keller genommen und den transparenten Teppich für sie ausgerollt. Mit der Malerfolie habe ich eine Kuhle gebildet, damit die Schnipsel nicht zu weit fliegen. Tragt am besten Kleidung, die eh für die Wäsche bestimmt ist. Der Staub geht in der Waschmaschine ganz gut raus.

Nachdem alle ihre Plätze eingenommen hatten, ging’s los mit dem Hauptprogramm: Striptaese!

Maßnehmen, Schnitzen wieder Maßnehmen | www.zeitunschaerfe.de

Da die Brüste runterkommen, habe ich mich an dem Unterbrustmaß orientiert und dem Maß von Achsel zu Achsel. Generell gilt beim Runtersäbeln immer wieder nachmessen, schneiden, messen, schneiden, messen…

Zum Modellieren hab ich ein großes Küchenmesser genommen; schön stabil und ausreichend lang. An manchen Stellen wäre eine schmalere Klinge besser gewesen, aber man kann ja nicht alles haben.

Entfernen der starren Schaumstoffbrüste | www.zeitunschaerfe.de

So ohne Oberweite sieht Giselle schon eigenartig aus.

Aushöhlen der Taille Platz für's Korsett | www.zeitunschaerfe.de

Für die Taille hab ich erstmal Fixpunkte, die sich mit Korsett nicht reduzieren lassen angezeichnet. Den tiefsten Punkt im Bogen der echten Rippen und die hervorstehenden Beckenknochen. Mit einem Bleistift tief in den Schaum eingegraben, sieht man die Markierungen auch noch nach ein paar Schnitten. Orientiert habe ich mich an den Maßen auf diesen beiden Höhen. Dazwischen habe ich die Taille tief ausgehöhlt.

Test mit Korsett | www.zeitunschaerfe.de

Zur Kontrolle kriegte Giselle immer wieder ein Korsett angezogen. Wenn das langsam gut Luft hat, geht es an den Feinschliff.

Schaumstoff abschleifen und glätten | www.zeitunschaerfe.de

Mit sehr groben Schleifpapier lassen sich die harten Kanten der Schnittflächen schnell glätten. An der Taille habe ich nochmal etwas breiter ausgearbeitet und abgerundet. Jetzt sitzt das Korsett ordentlich locker.
Taille auspolstern um Korsett darüber schnüren zu können | www.zeitunschaerfe.de

Nun ging’s ans Polstern. Ich hab festgestellt das es am besten funktioniert wenn man den Überzug erstmal komplett drauf macht und wieder nach oben umschlägt um die Taille freizulegen. Dann Bastelwatte drum gewickelt. Beim ersten Anlauf war’s zu viel, so gut lässt sich die Watte doch nicht komprimieren. Beim Runterziehen des Überstoffes verrutscht die Watte und es bilden sich an den Kanten Wülste. Die lassen sich aber mit etwas Geduld glätten.

Polsterung glätten | www.zeitunschaerfe.de

Und nun: Aufräumen.
Mit einem Tuch (keine Mikrofaser!!!) alles abwischen, wo sich Staub abgesetzt hat. Von Bürsten würde ich abraten. Dann habt ihr den Mist nur in der Bürste und kriegt ihn nicht raus. Verirrte Schnipsel einsammeln. Dank der Folie einfach alles zusammenlegen, in den gelben Sack damit und fertig!

Reisbrüste - bean boobs | www.zeitunschaerfe.de

Zu guter Letzt kriegt Giselle neue Brüste. Ich habe eine überzählige Leggins genommen, die Beine auf passender Höhe verknotet und mit Milchreis gefüllt. Dann durfte mein Freund Vergleich ziehen, ob die Reistitten den Originalen entsprechen. Durch das Gewicht des Reis’ zieht es die Säcke weiter nach unten, da muss man nochmal nachjustieren.

Fertige Schneiderbüste mit schnürbarer Taille und Reisbrüsten | www.zeitunschaerfe.de

Und hier dann im Einsatz. Dieses Korsett hätte ich über die starren Schaumstoffbrüste niemals geschnürt gekriegt. Aber die Reissäcke passen sich an, genau wie echte Brüste das tun würden. Also war die Schlankheitskur ein voller Erfolg!

Haben eure Schneiderpuppen auch Namen?

Kommentare:

  1. Spannendes Thema und vielen Dank für die Fotodokumentation - sehr anschaulich. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Omg, ich liebe diesen Beitrag! Mädel, ich kann es immer nur wiederholen: du bist der Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, dass ich wahnsinnig bin. Das brauchst du mir nicht dauernd zu sagen ;-)
      Bussi
      Zedena

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.